Angebote zu "Virtuelle" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Virtuelle Partnersuche. Motive Selbstdarstellun...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Virtuelle Partnersuche. Motive Selbstdarstellung und Verhalten in der Dating-App Tinder ab 19.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Psychologie & Psychiatrie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Virtuelle Partnersuche. Motive Selbstdarstellun...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Virtuelle Partnersuche. Motive Selbstdarstellung und Verhalten in der Dating-App Tinder ab 19.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Chatten & surfen
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Dieses Buch kann Leben retten, und nicht nur das virtuelle im Internet!' Ellen Green, nzmedia 'Liebe Eltern, tun Sie ihren Kindern den Gefallen, und kaufen Sie dieses Buch!' R. Allenberry, 2nd Life 'chatten & surfen' richtet sich sowohl an Kinder und Jugendliche, als auch an Erwachsene, die mehr Routine und Sicherheit im Umgang mit dem Internet und dem Chatten bekommen wollen. Dieses Buch hält zwei Semester bereit: für den Einsteiger + Neuling gibt's das 1. Semester mit den Grundlagen bis hin zum ersten Chat. Für Fortgeschrittene hält das 2. Semester viel Wissenwertes bereit: Partnersuche im Internet + Chat, Schutz vor SPAM und anderen Katastrophen und vieles mehr ... :-) :-( ;-) :o) :-D :-P :.) :-))) Inklusive riesiger Emoticons (Smiley) Sammlung LOL, BRB, CUL8R -Acronyms (Abkürzungen) für den Chat- und Handy-Gebrauch. Dein eigener, kostenloser Chat-Raum samt Homepage in nur wenigen Minuten online gestellt. Madame Butterfly - eine wahre Chat-Geschichte und, und, und ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Virtuelle Partnersuche. Motive, Selbstdarstellu...
24,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 2,5, Rheinische Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Digitalisierung verändert das Leben. Dabei spielen Dating-Apps, allen voran die App Tinder, eine wichtige Rolle in der virtuellen Partnersuche. Die Arbeit befasst sich mit Motivationsfaktoren, Tendenzen der Selbstdarstellung und dem Nutzerverhalten von Tinder-Anwendern. Zwei Modelle werden beschrieben und mit Tinder in Verbindung gebracht. Es wird ein Einblick in die Grundlagen von Tinder gegeben und damit verbunden die Motive, Selbstdarstellungstendenzen sowie Verhalten beschrieben. Zwölf durchgeführte qualitative Interviews werden analysiert und ein Trend sowie Ansätze für zukünftige Forschungen zu der Dating-App Tinder aufgezeigt. 'Tinder - any swipe can change your life' damit lockt die Dating-App Tinder weltweit Anwender. Im Jahr 2014 gab es in Deutschland 16 Millionen Alleinlebende, dies entspricht fast 20% der Bevölkerung. Das statistische Bundesamt berichtet über einen Anstieg der alleinlebenden Frauen seit 1996 um 11%, die Zahl der alleinlebenden Männer hat sich seit 1996 fast verdoppelt und ist um 49% angestiegen. Alleinstehende prägen damit zunehmend das Bild unserer Gesellschaft. Online-Dating ist ein weit verbreitetes Konzept der Partnersuche. Im Jahr 2014 gab es rund 13 Millionen Singles in Deutschland, von denen circa acht Millionen einen Partner im Internet gesucht haben. Hierfür nutzen die Menschen zahlreiche Plattformen wie eDarling, Parship oder Badoo, um sich die Partnersuche zu ermöglichen. So gewinnt Online-Dating ungebrochen an Popularität und Menschen suchen und finden vermehrt eine Paarbeziehung online. Mit dem Aufkommen und der zunehmenden Verbreitung im Alltag von Smartphones entwickelte sich ein angepasstes Konzept, die sogenannten Dating-Applications (Kurzform: Apps). Diese Anwendungen verbreiten sich im Zuge der zunehmenden Nutzung von Smartphones weltweit rasant. Tinder zählt dabei zu den beliebtesten Dating-Apps und wurde 2012 in Los Angeles, Kalifornien konzipiert. Seit diesem Zeitpunkt verzeichnet Tinder einen enormen Zuwachs an Nutzern, weltweit verwenden schätzungsweise 30 Millionen Menschen diese Dating-App. Tinder gibt an, allein in Deutschland täglich etwa 8000 neue Nutzerprofile zu generieren, aktuell nutzen hierzulande rund zwei Millionen Menschen den Service.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Unternehmensführung in dynamischen Netzwerken
89,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Was muss ich in meinem eigenen Unternehmen verändern, damit ich mit meiner Kooperation erfolgreich sein werde?' Aus der Perspektive des Unternehmers und in der Sprache des Praktikers beantwortet der vorliegende Band in schlüssiger Weise diese Frage. Es präsentiert wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und praktische Lösungsvorschläge, die das unternehmerische Engagement in dynamischen Netzwerken nachhaltig unterstützen. Dynamische Netzwerkbildung gilt als effektive unternehmerische Antwort auf die wachsende Verflechtung der Weltmärkte. Doch vielfach hapert es gerade in Kleinst- und kleinen Unternehmen an dem erforderlichen Know-how, die Netzwerkbildung erfolgreich zu gestalten. Hier setzt das Buch an. Die Autoren behandeln vier Themenbereiche: Anbahnung und Partnersuche, Aufbau kooperativer Strukturen in der eigenen Organisation, zielgerichtete Entwicklung der erforderlichen Mitarbeiterkompetenzen, Projektsteuerung in dynamischen Netzwerken. Mit der Biotechnologie haben die Autoren eine spannende Branche gewählt, die sich nach einem geradezu 'märchenhaften' Aufstieg und nachfolgend erheblichen Einbrüchen derzeit in einer Phase der Konsolidierung befindet. TOC:Statt einer Einführung: Ein Interview mit den Autoren.- Wie finde ich den richtigen Partner?- Geheimhaltungsvereinbarungen aus rechtlicher Perspektive.- Sicherheitsnetz Vertraulichkeitsvereinbarungen.- Wie mache ich mein Unternehmen kooperationsbereit?- Vertrauen - Erfolgsgarant virtueller Kooperationen.- Aufbau von Kooperationsfähigkeit: So wird's gemacht!- Was ist an virtuellen Teams anders?- Training zur Kompetenzentwicklung in virtuellen Teams.- Auch virtuelle Kooperationen brauchen reale Kompetenzen.- Virtuelle Teamarbeit in der Biotechnologie-Branche: So gelingt sie!- Wie ist der Projekterfolg messbar?-Virtual Knowledge Management.- Collaborationstools: Zusammenarbeit leicht gemacht!- Autoren- u. Sachwortverzeichnis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Chatten & surfen
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Dieses Buch kann Leben retten, und nicht nur das virtuelle im Internet!' Ellen Green, nzmedia 'Liebe Eltern, tun Sie ihren Kindern den Gefallen, und kaufen Sie dieses Buch!' R. Allenberry, 2nd Life 'chatten & surfen' richtet sich sowohl an Kinder und Jugendliche, als auch an Erwachsene, die mehr Routine und Sicherheit im Umgang mit dem Internet und dem Chatten bekommen wollen. Dieses Buch hält zwei Semester bereit: für den Einsteiger + Neuling gibt's das 1. Semester mit den Grundlagen bis hin zum ersten Chat. Für Fortgeschrittene hält das 2. Semester viel Wissenwertes bereit: Partnersuche im Internet + Chat, Schutz vor SPAM und anderen Katastrophen und vieles mehr ... :-) :-( ;-) :o) :-D :-P :.) :-))) Inklusive riesiger Emoticons (Smiley) Sammlung LOL, BRB, CUL8R -Acronyms (Abkürzungen) für den Chat- und Handy-Gebrauch. Dein eigener, kostenloser Chat-Raum samt Homepage in nur wenigen Minuten online gestellt. Madame Butterfly - eine wahre Chat-Geschichte und, und, und ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Unternehmensführung in dynamischen Netzwerken
74,62 € *
ggf. zzgl. Versand

'Was muss ich in meinem eigenen Unternehmen verändern, damit ich mit meiner Kooperation erfolgreich sein werde?' Aus der Perspektive des Unternehmers und in der Sprache des Praktikers beantwortet der vorliegende Band in schlüssiger Weise diese Frage. Es präsentiert wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und praktische Lösungsvorschläge, die das unternehmerische Engagement in dynamischen Netzwerken nachhaltig unterstützen. Dynamische Netzwerkbildung gilt als effektive unternehmerische Antwort auf die wachsende Verflechtung der Weltmärkte. Doch vielfach hapert es gerade in Kleinst- und kleinen Unternehmen an dem erforderlichen Know-how, die Netzwerkbildung erfolgreich zu gestalten. Hier setzt das Buch an. Die Autoren behandeln vier Themenbereiche: Anbahnung und Partnersuche, Aufbau kooperativer Strukturen in der eigenen Organisation, zielgerichtete Entwicklung der erforderlichen Mitarbeiterkompetenzen, Projektsteuerung in dynamischen Netzwerken. Mit der Biotechnologie haben die Autoren eine spannende Branche gewählt, die sich nach einem geradezu 'märchenhaften' Aufstieg und nachfolgend erheblichen Einbrüchen derzeit in einer Phase der Konsolidierung befindet. TOC:Statt einer Einführung: Ein Interview mit den Autoren.- Wie finde ich den richtigen Partner?- Geheimhaltungsvereinbarungen aus rechtlicher Perspektive.- Sicherheitsnetz Vertraulichkeitsvereinbarungen.- Wie mache ich mein Unternehmen kooperationsbereit?- Vertrauen - Erfolgsgarant virtueller Kooperationen.- Aufbau von Kooperationsfähigkeit: So wird's gemacht!- Was ist an virtuellen Teams anders?- Training zur Kompetenzentwicklung in virtuellen Teams.- Auch virtuelle Kooperationen brauchen reale Kompetenzen.- Virtuelle Teamarbeit in der Biotechnologie-Branche: So gelingt sie!- Wie ist der Projekterfolg messbar?-Virtual Knowledge Management.- Collaborationstools: Zusammenarbeit leicht gemacht!- Autoren- u. Sachwortverzeichnis.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Virtuelle Partnersuche. Motive, Selbstdarstellu...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 2,5, Rheinische Fachhochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Digitalisierung verändert das Leben. Dabei spielen Dating-Apps, allen voran die App Tinder, eine wichtige Rolle in der virtuellen Partnersuche. Die Arbeit befasst sich mit Motivationsfaktoren, Tendenzen der Selbstdarstellung und dem Nutzerverhalten von Tinder-Anwendern. Zwei Modelle werden beschrieben und mit Tinder in Verbindung gebracht. Es wird ein Einblick in die Grundlagen von Tinder gegeben und damit verbunden die Motive, Selbstdarstellungstendenzen sowie Verhalten beschrieben. Zwölf durchgeführte qualitative Interviews werden analysiert und ein Trend sowie Ansätze für zukünftige Forschungen zu der Dating-App Tinder aufgezeigt. 'Tinder - any swipe can change your life' damit lockt die Dating-App Tinder weltweit Anwender. Im Jahr 2014 gab es in Deutschland 16 Millionen Alleinlebende, dies entspricht fast 20% der Bevölkerung. Das statistische Bundesamt berichtet über einen Anstieg der alleinlebenden Frauen seit 1996 um 11%, die Zahl der alleinlebenden Männer hat sich seit 1996 fast verdoppelt und ist um 49% angestiegen. Alleinstehende prägen damit zunehmend das Bild unserer Gesellschaft. Online-Dating ist ein weit verbreitetes Konzept der Partnersuche. Im Jahr 2014 gab es rund 13 Millionen Singles in Deutschland, von denen circa acht Millionen einen Partner im Internet gesucht haben. Hierfür nutzen die Menschen zahlreiche Plattformen wie eDarling, Parship oder Badoo, um sich die Partnersuche zu ermöglichen. So gewinnt Online-Dating ungebrochen an Popularität und Menschen suchen und finden vermehrt eine Paarbeziehung online. Mit dem Aufkommen und der zunehmenden Verbreitung im Alltag von Smartphones entwickelte sich ein angepasstes Konzept, die sogenannten Dating-Applications (Kurzform: Apps). Diese Anwendungen verbreiten sich im Zuge der zunehmenden Nutzung von Smartphones weltweit rasant. Tinder zählt dabei zu den beliebtesten Dating-Apps und wurde 2012 in Los Angeles, Kalifornien konzipiert. Seit diesem Zeitpunkt verzeichnet Tinder einen enormen Zuwachs an Nutzern, weltweit verwenden schätzungsweise 30 Millionen Menschen diese Dating-App. Tinder gibt an, allein in Deutschland täglich etwa 8000 neue Nutzerprofile zu generieren, aktuell nutzen hierzulande rund zwei Millionen Menschen den Service.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot